Suchen
Hamra Nationalpark
Lätt dimma över myrlandskap.

Über den Nationalpark Hamra

Der Nationalpark Hamra liegt in der Provinz Gävleborg in einer welligen Urlandschaft mit sanften Hügeln. Er hat eine Größe von 1.383 Hektar und besteht aus Wäldern, Mooren und Gewässern.

Hören Sie eine kurze Beschreibung des Nationalparks Hamra (mp3 116 kB).

Die Wälder sind dabei am wichtigsten. Der älteste Teil des Parks besteht aus völlig unberührten Wäldern, eine Seltenheit in Mittelschweden. Die alten und auch die abgestorbenen Bäume bieten Lebensraum für viele in Urwäldern vorkommenden Pflanzen- und Tierarten.

Fast die Hälfte des Nationalparks besteht aus einem großen und zusammenhängenden Moorgebiet mit Sümpfen, Wasserläufen, kleinen Seen, Schwingrasen (auf der Wasseroberfläche schwimmende Pflanzendecke)und kleinen, mit Kiefern bewachsenen Inseln. Das große und unberührte Moor ist sehr beliebt – in der Vogelwelt und bei Wanderern. Der Fluss Svartån als Abfluss des Moores wurde nie zum Flößen angewendet. Deshalb liegen immer noch große Steine im Flussbett und schaffen ideale Lebensbedingungen für Fische und andere kleine Wassertiere.

Weitere Informationen über Schwedens Nationalparks finden Sie im schwedischen und englischen Teil der Website.