Till innehåll på sidan Suchen
Söderåsen Nationalpark

Sicherheit und Regeln

Beachten Sie bitte, dass das Jedermannsrecht im Nationalpark begrenzt ist! Es gelten hier besondere Regeln. Zum Schutz der Natur und der Besuchereinrichtungen ersuchen wir Sie diese zu respektieren und einzuhalten.

Folgendes ist hier nicht erlaubt:

  • Angeln in anderen Gewässern als im Odensjö
  • Ausgraben von Pflanzen sowie Sammeln von Moos, Flechten und Baumpilzen
  • Klettern auf bewohnte Bäume, Sammeln von Insekten oder sonstiges Stören oder Schädigen der Tierwelt
  • Abbrechen von lebenden Zweigen, sowie Fällen oder Beschädigen von lebenden oder abgestorbenen Bäumen und Sträuchern
  • Sammeln von abgestorbenen Zweigen und sonstigem Totholz
  • Zelten oder Feuer machen außerhalb ausgewiesener Orte
  • Befahren mit motorbetriebenen Fahrzeugen abseits ausgewiesener Straßen
  • Parken abseits ausgewiesener Parkplätze sowie Abstellen von Wohnwägen oder ähnlichem (z. B. Wohnmobile) außer tagsüber auf ausgewiesenen Parkplätzen
  • Anbringen von Schildern oder anderen Markierungen in der Natur
  • Reiten oder Radfahren abseits ausgewiesener Straßen und Wege
  • Klettern in Schutthalden und Felsen
  • Mitführen freilaufender Hunde

 

Numrierte Rettungspunkte

Rettungspunkt auf Wegweiserpfosten

Entlang unserer Wanderwege und an wichtigen Stellen im Nationalpark 
finden Sie Pfosten mit Rettungspunktnummern. Zu jeder dieser Nummern 
lassen sich genaue Standort-Koordinaten zuordnen.

Die Rettungspunkte wurden in Zusammenarbeit mit unseren Rettungsdiensten 
erstellt. Falls ein Unfall passiert oder jemand in eine Notlage gerät, 
helfen diese Punkte, die betreffenden Personen schneller aufzufinden.

Für den Fall, dass Sie sich verirren oder verletzen oder anderweitig Hilfe 
benötigen, giben Sie uns die Rettungspunktnummer durch, an welchen Sie 
zuletzt vorbei gekommen sind. So können wir Sie schneller finden und helfen.